Jahreswechsel

Gedanken zum Jahreswechsel

 

...am Ende des Jahres stelle ich meine innere Uhr...
…justiere ich meinen „Kompaß“...
Wohin mich dieses Jahr bringen wird??
Lieber Gott,
sei Du meine innere Uhr – mein innerer Kompaß!..an Dir möchte ich mein Leben messen...
...vielleicht kommt morgen der Tag an dem die Zeit quälend langsam verrinnt...
…vielleicht auch einer, der 48 Stunden haben müsste...
…wo ich ankomme und welche Zeit mir bleibt liegt in Deiner Hand!
... erst durch Dich gewinnt der Augenblick in jedem Winkel unseres Universums seine schöpferische Bedeutung...
…erst durch Dich werde ich zeitlos…
…erst in Deiner Liebe lasse ich die Zeit los...
…erst mit Dir schenke ich meiner Zeit ihre (gottgewollte) Freiheit…
Lieber Gott…
...hilf mir, meine Zeit durch Dich und mit Dir zu messen...

die ersten Tage des neuen Jahres sind bereits vergangen...

..lassen Sie sich einen Moment verführen...zu einem Augenblick, der aus der Zeit entführt...hinführt zu dem, der unsere Zeit bestimmt...
lieber Gott,
in der Zeit, die Du mir schenkst, häufe ich viele "Wichtigkeiten" an...
manche von ihnen sind wie kleine "Götter", die mich Tag und Nacht beschäftigen...ständig füttere ich sie mit meiner Zeit und mache sie in meinem Leben mächtig...

...so mächtig, dass Du mir gleichgültig wirst...dass ich blind für Dich bin und meine Zeit nicht in mein (eigentliches) Da-Sein fließt...

Heute will ich ausbrechen...einen Augenblick Zeit für Dich haben - für einen kurzen Moment soll (alle) Macht dein sein...will ich mich nur Dir unterwerfen...(weil Du mich bedingungslos aufrichtest - so wie ich bin ).

Lieber Gott...(sei bei mir, trotz meiner Blindheit - Geblendet von meinem äußeren Wohlstand und der "Fülle" meines Lebens...sei bei mir, wenn ich Dich "satt" habe...)